Die sieben Todsünden

Die sieben Todsünden:

  • Stolz, Eitelkeit (pride)
  • Neid, Missgunst (envy)
  • Zorn, Wut (wrath)
  • Trägheit, Überdruß (sloth)
  • Geiz, Habgier, Habsucht (greed)
  • Völlerei, Unmäßigkeit (gluttony)
  • Wollust, Unkeuschheit (lust)

Keinen Schimmer, wie ich darauf gekommen bin, jedoch gab es wohl einen Anlass, warum ich heute bei Google „sieben Todsünden“ als Suche aufgegeben habe.

Ich bin unter anderem auf einer Seite gelandet, auf der ein Test angeboten wurde:

Stellen Sie sich Ihren Lastern und testen Sie sich selber!

Finden Sie auf spielerische Art und Weise heraus
zu welchen der 7 Sünden

Zorn, Neid, Habsucht, Hochmut, Wollust, Völlerei und Trägheit

Sie am stärksten neigen!

Das hat mich ja nun mal ausnahmsweise brennend interessiert, da konnte selbst ich nicht widerstehen und hab die Fragen beantwortet. Hat – GottseiDank – gar nicht solange gedauert wie ich schon befürchtet hatte. Und was kam dabei raus?

Sie haben latenten Hang zu Neid mit nicht zu vernachlässigender Affinität zu Wollust

Hm, ok, kann ich mit leben, erscheint mir jetzt nicht ganz so fremd xD
Wer sich selbst mal damit auseinander setzen möchte, kann das hier tun. Nur nicht allzu ernst nehmen *gg*

Im Schwarzen Netz findet sich folgende Definition:

Todsünde

(lat. Peccatum mortale oder Peccatum grave) Im christlich-katholischen Glauben eine schwere Sünde. Die Todsünde wird in freier Entscheidung gegen die göttliche Ordnung begangen. Sie zu vergeben ist nur mit dem Bußsakrament möglich.

Nach einer im 16. Jahrhundert aufgestellten Dämonologie (Binsfeld, 1589) versuchen sieben Dämonenfürsten den Menschen, Todsünden zu begehen. Luzifer fördert die Hoffart, Mammon den Geiz, Asmodi die Unkeuschheit, Satan den Zorn, Beelzebub die Unmäßigkeit, Leviathan den Neid und Belphegor die Trägheit.

Falls sich nun jemand für die Dämonen interessiert, kann ja mal hier anfangen mit seiner Recherche.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.