Kleine Sünden…

.. bestraft der liebe Gott sofort, heißt es.

Die Erfahrung hat PeeWee eigentlich noch nicht gemacht. Aber kleine Sünden wurden schon mal später „bestraft“.

Gestern hing wieder ein kleines Tütchen mit Futterproben für die Katzen, gestiftet von Frau M.’s Tochter, an meiner Wohnungstür. (Dankeschööön an diese Stelle!)
Und ich hab im Vorbeigehen dieses Tütchen an die Garderobe gehängt.
Kurze Zeit später hörte ich komische Geräusche aus dem Flur, sah nach und konnte den PeeWee-Knirps von meinen Jacken an der Garderobe pflücken. Naja, ich dachte, das sei nur eine kleine Exkursion, eine Ausnahme.

Falsch gedacht.

Heute morgen konnte ich feststellen, dass über Nacht der junge Mann erneut in die Garderobe geklettert war, diesmal erfolgreich, denn die (leeren) Verpackungen der Futterproben lagen in der Wohnung verteilt.
Ok, das Frühstück fiel für die Bande dann mal spontan aus, denn die hatten sich ja schon genügend einverleibt.
Nachmittags ereilte PeeWee dann das Schicksal (oder umgekehrt?), ihm wurd speiübel und er erbrach sich mitten aufs Sofakissen. Kein Wunder, denn als ich die Bescherung behob, stellte ich fest, dass er wohl so gierig an den Tüten gerissen und gekaut hatte, dass er Plastikteile davon gleich mitgefressen hat. Dummer Kerl. Ich fürchte nur, es war ihm keine Lehre…

Als Beleg für seine Gier hab ich leider kein in flagranti-Foto von der Garderobenaktion. Dafür konnte ich ihn vor kurzem in der Küche ertappen.

snapDSC04690.jpg

Kein Kommentar^^
Und ja, ich habe die Töpfe danach doch noch abgewaschen :D

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.