Dr. Frölich-Stiftung – zur Förderung des Tierschutzes

Vor kurzem stieß ich bei Internet-Recherchen auf eine Stiftung, die ins Leben gerufen wurde, um den Tierschutz zu fördern: die Dr.-Frölich-Stiftung.

Die Stiftung hat sich drei Ziele gesetzt:

  1. Sie unterstützt „Einzelschicksale in Niedersachsen„: Menschen und ihre Tiere, wenn diese in Not geraten sind. Als Rentner, Arbeitsloser, Hartz IV-Empfänger oder Ähnliches schafft man es manchmal nicht zum Beispiel Tierarztkosten für das eigene Tier aufzubringen. In solchen nachweislichen Fällen kann man sich an die Stiftung wenden und sie um Hilfe bitten
  2. Die Stiftung unterstützt den Tierschutzverein Buchholz e.V., welcher in seinem Tierheim eine Auffangstation für Tiere bietet.
  3. Schutz von Wildtieren: Die Dr.-Frölich-Stiftung vergibt Mittel für den Zweck artgerechter Betreuung und Behandlung von Wildtieren. Sie unterstützt beispielsweise den vom Deutschen Tierschutzbund (DTB) errichteten Anholter Bärenwald, in dem Bären aus Zoos und Zirkussen ein neues, artgerechtes Zuhause geboten wird.

Diese mehr als lobenswerte Stiftung kann man auch unterstützen:
durch „Spenden, Zustiften, Vererben und Schenken“. Wie das genau geht, steht hier zu lesen.

Spendenkonto:

Sparkasse Harburg-Buxtehude
BLZ: 207 500 00
Konto: 60 04 90 79

Spendentelefon:

☎ 0900 111 33 77
(Nur aus dem deutschen Festnetz der Telekom AG möglich)
„Mit jedem Anruf
spenden Sie 5€ für die Tiere – rund um die Uhr, 7 Tage die Woche.“

Auch kleine Spenden können helfen, denn auch die Mittel der Stiftung sind begrenzt – und es gibt immer mehr Menschen und Tiere, die auf die Hilfe der Dr-Frölich-Stiftung angewiesen sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.