Facebook – Friend a Gorilla

Letzte Nacht hab ich mit einem Auge TV geschaut. Hellhörig wurde ich, als „Facebook“ und „Gorilla“ erwähnt wurde. Es gibt eine Seite auf Facebook für die Gorillas in Uganda. Hier kann man sich registrieren und „Gorillas zu Freunden“ machen. Auf der Homepage finden sich neben allgemeinen Informationen über das Projekt auch die verschiedenen Gorilla-Familien mit ihren einzelnen Familienmitgliedern. Man kann an dieser Stelle wie bei einem Onlineshop den gewünschten Gorilla in den „Warenkorb“ legen und für 1 US$ (0,70 €) pro Gorilla die Freundschaft erwerben.

Was man davon hat?

Zum einen fließt das Geld in die Unterstützung/Erhaltung der Gorillas, zum anderen kann man selbst nun ein „Friend a Gorilla“-Widget in seinem eigenen Facebook-Profil einbauen. Man erhält zudem regelmäßige News über die Gorillas und das Projekt auf Facebook und kann sogar die Aufenthaltsorte der Gorillas via GPS-Daten aufrufen.

Ja, auch ich habe jetzt einen Gorilla-Freund. Als ich entdeckt hab, dass es dort tatsächlich einen Gorilla namens „Happy“ gibt, war das ein deutlicher Zaunpfahl. Happy ist ein 4 Jahre alter Gorilla-Jugendlicher, der in der Familie Kyaguriro lebt. Sein Vater ist Rukina und seine Mutter heißt Mugwere.

Einen Bericht über „Friend a Gorilla“ gibt es unteranderem hier auf sky.com:

Facebook Gorillas To Publicise Plight – Sky News Video Player.

Friend a Gorilla auf:  Facebook

follow it on Twitter

According to the website:

With only about 720 mountain gorillas left in the world, Uganda – having a little over half the worlds population of this highly endangered species – has stepped up efforts to involve the whole world in our conservation initiative. In doing so we hope to educate the public, spark your interest, and have you become a close friend of these endangered gentle giants.

Mir gefällt’s

Update 22.10.2009: CNN Bericht über Friend a Gorilla


Schreibe einen Kommentar