Fotosession daheim

Dank Nina konnt ich mal die Bande mal mit „richtigem“ Licht fotografieren.. also wurd erst aufgebaut, dann drapiert und dann…. gewartet. Polly wollte gleich Klimmzüge am Hintergrundsystem machen, hat sich dann aber doch umentschieden und das Schaffell malträtiert. Dem Lumpen schiens etwas suspekt zu sein, dafür macht er dann aber immer so schöne Kulleraugen.  Die Plüschmäuse entschieden sich für ein Nickerchen mitten in der Szenerie, Imo zeigte wenn, dann vornehmlich seinen Rücken, während Milá eher uninteressiert war. Der Franz wollte lieber Streicheleinheiten als seinen Schlaf auf dem Schaffell fortsetzen.

Ich brauche auf jeden Fall das nächste Mal einen Katzenanimateur. Bewerbungen bitte an mich :D

In der Katzengalerie gibts schon ein paar Ergebnisse.
Und dankeschön, Nina, fürs Ausborgen der Ausrüstung!


Schreibe einen Kommentar