in memoriam: PeeWee

 

Update (18.02.2009):
7 Monate und 26 Tage ist es mittlerweile her..
Ich habe auch heute wieder in alten Fotos gewühlt und sooo viele von PeeWee gefunden. Und mit jedem Foto gedacht, ich will das Kerlchen einfach wiederhaben. Soviel Energie und Lebensfreude hab ich bisher bei keiner anderen Katze erleben dürfen. PeeWee war wirklich einzigartig. Ich vermiss die vielen Kratzer, die ich beim Toben mit ihm abbekommen hab.. ich vermiss das hingebungsvolle auf-dem-Schoß-schlafen, was er stundenlang konnte.. ich vermiss das Rumzappeln.. dass Sachen zu Bruch gehen.. das Platsch aus dem Bad, wenn er in die volle Wanne gesprungen oder gefallen ist und alles unter Wasser gesetzt hat. Ich vermisse auch, wie Milá mit ihm kuscheln und toben konnte.
Ich hab rund weitere 49 Fotos von PeeWee in die Galerie eingefügt – auch, wenn sie verwackelt, unscharf oder verschwommen sind, zeigen sie doch PeeWee so wie er war..

22.10.2008: Vier Monate ist es heute her, dass PeeWee nicht mehr bei mir ist. Klingt nach einer kurzen Zeit, kommt mir aber vor wie Ewigkeiten. Ich habe meine Schnappschüsse von ihm durchgeschaut und eine Slideshow/Gallery erstellt. Die Slideshow enthält 49 Fotos, die PeeWees Leben in allen Facetten zeigen.
Ein paar der Fotos stammen nicht aus meiner Kamera, sondern von Katja und Sabine. Das sind die Fotos, auf denen ich PeeWee alias Tommy Junior kennengelernt hab und ihn zeigen als er noch gaaaanz klein war und noch nicht bei mir wohnte. Ich hab die Fotos nicht sortiert oder beschriftet, denn so wie er auf den Fotos zu sehen ist, war PeeWee sein kurzes Leben lang. Und so will ich ihn in Erinnerung behalten.

Musik: Trans-Siberian Orchestra – Carol of the Bells